Tennisclub Wörgl
Tennisclub Wörgl

So begann es:

Den ersten Tennisplatz im "Badl" errichtete Jakob Astner, der damalige
Besitzer des Gasthofes Bad Eisenstein, anfangs der 30er Jahre - ursprünglich als Attraktion für den Fremdenverkehr und als Anziehungspunkt für das Gasthaus gedacht. Aber bald fanden sich darüberhinaus etliche die am Tennissport interessiert waren, mit großem Einsatz die Anlage pflegten und mithalfen einen zweiten Platz zu errichten, da ein einziger nicht mehr ausreichte. 

 

Die Aufwärtsentwicklung dieses neuen Sports wurde zwar durch die schlechte wirtschaftliche Lage und den zweiten Weltkrieg unterbrochen, aber schon bald nach Kriegsende fanden sich zahlreiche Tennisbegeisterte, vor allem junge Spieler, die Tennis als Wettkampfsport ausüben wollten. Sie schlossen sich 1948 inoffiziell zu einem Verein zusammen, der als Tennisclub Wörgl erst 1951 mit der offiziellen Clubgründung legalisiert wurde.

 

Erster Obmann war Franz Kröll. Mit Thomas Riedhart, dem Besitzer des Areals, wurde ein Pachtvertrag geschlossen und unermüdlich daran gearbeitet, die Plätze wieder instandzusetzen. Nach der Wiedergründung des Tiroler Tennisverbandes wurde der TCW von diesem 1952 mit der Ausrichtung der ersten Tiroler Meisterschaften nach dem Krieg betraut.

 

Jahrelang war der Tennisclub Wörgl Tirols bester Provinzverein, und große sportliche Leistungen und Erfolge der aktiven Mitglieder sowie hervorragende Jugendarbeit verhalfen dem Club zu Ansehen und Anerkennung und ließen die Mitgliederzahlen ständig ansteigen, sodaß mehrmals eine Erweiterung der Anlagen in Angriff genommen werden mußte. 1952 wurde der dritte, 1967 der vierte Platz und die Umkleidekabine gebaut. 1978 wurde von der Dorfinteressentschaft das anschließende Areal gepachtet, und mit Unterstützung des Fremdenverkehrsverbandes wurden drei weitere Plätze errichtet, sodaß nun den Clubmitgliedern sechs und Wörgls Gästen ein Platz zur Verfügung standen. Ein Großteil der Anlagen wurde in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden der Mitglieder errichtet.

Kassabuch 1951
Bau des 3. Platzes 1951

Die Gebrüder Avanzini beim Bau des 3. Platzes 1951, rechts Walter, der heutige Ehrenpräsident des TCW

Aufmarsch des TCW anlässlich der Stadterhebung 1951. Vorne die Großeltern unseres Sportwartes Stefan

Umkleidekabine in den Fünfzigern
Gschnasfest 1960 Obmann Franz Kröll
Franz Kröll und Sepp Hutterer als "Sträflinge"

Tiroler Meister 1968

1975 gegen IEV

<< Neue Überschrift >>

Hier finden Sie uns

Tennisclub Wörgl
Bad Eisenstein
6300 Wörgl

Telefon: +43 699 111 72669

E-Mail: walter.grimm@chello.at

 

 

 

.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Wörgl